Seite auswählen

Design Werbeanzeigen work progress optimieren Farben

Wie schon im Beitrag zur Farbwahl bei Logos ausgeführt haben Farben direkte und indirekte Wirkungen auf den Menschen. Es gilt, dass die Farben der Zielseite beziehungsweise des Unternehmens in eine Anzeige einfließen sollten. Wie soll es denn einem Kunden ergehen, der auf eine Anzeige klickt und sich dann auf einer Seite befindet, die rein optisch gesehen gar nichts mit der Anzeige gemein hat. Hallo Absprungrate – auf Wiedersehen Kunde!

Versuchen Sie einheitlich zu sein. Wir sind Gewohnheitsmenschen und gewöhnen uns recht schnell an Optik und Umgang. Durchbrechen Sie, außer es dient dem Zweck, Ihre Konsistenz und somit Ihre Glaubwürdigkeit nicht!

Bilder

Bilder wecken Emotionen, sie können deutlicher und lauter sprechen als so manches Wort. Dieses Prinzip funktioniert so auch bei Bannern. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Aussage, das Wesen Ihres Produktes durch ein Bild zu verstärken und wortlos zu vermitteln. Allerdings sollten Sie auch darauf achten, dass neben dem Bild die Message noch erkennbar wird. Ausdrucksstarke und hochwertige Bilder sind Ihr Freund – insofern Sie Ihre Werbeaussage unterstützen oder, was auch Best Practice sein kann, diese konträr karikieren.  Also: Scheuen Sie sich nicht, Bilder zu verwenden!

Bei allem was sie tun gilt jedoch: Verstellen Sie sich und Ihr Produkt nicht! Nur so können Sie authentisch sein und bleiben. Es verschafft Ihnen wichtige Glaubwürdigkeit.

Statisch oder dynamisch?

Bei der Erstellung von Online-Werbebannern tritt diese Frage häufig auf. Bewegung zieht in der Regel mehr Aufmerksamkeit auf sich, kann aber im falschen Kontext oder in zu ambitionierter Umsetzung überfordern. Zudem haben Sie bei dynamischen Inhalten die Möglichkeit, mehrere Botschaften unter zu bringen.

Sollten Sie sich für animierte Banner entscheiden achten Sie darauf, die wichtigsten Botschaften zuerst zu vermitteln. Sonst ist ihr Besucher möglicherweise verschwunden, bevor Sie ihm den Kern Ihrer Botschaft nahe bringen konnten. Aber bitte bedenken Sie: eine dynamische und animierte Anzeige kann auch abschrecken wirken.

Responsive Design

Wie Ihre Website auch sollten Sie Ihre Werbung ebenfalls responsive anlegen. So kann Ihre Anzeige auf allen Endgeräten und Bildschirmgrößen ausgespielt werden.

Fazit

Ob Ihre Werbeanzeige gut läuft sehen Sie alleine im Praxistest. Betrachten Sie die Click-Through-Rate, bei Online-Shops auch die Conversion-Rate um eine Information über den Anklang Ihrer Werbeanzeige zu erhalten. Sollte der entsprechende Erfolg ausbleiben scheuen Sie sich nicht die Anzeige auszutauschen, Alternativen zu testen und Neues auszuprobieren. Optimieren, optimieren, optimieren! Viel Erfolg!